FDP-Kreistagsfraktion Mainz-Bingen
Aktuelle Beiträge

Schülerbeförderung im Landkreis Mainz-Bingen


15. November 2022

Sehr geehrte Frau Landrätin,

in den letzten Tagen berichten die Medien (Presse, SWR) vermehrt von Störungen im Rahmen der Schülerbeförderung nach Umstellung auf die kommunale Busgesellschaft RNN.

In diesem Zusammenhang bittet die FDP-Kreistagsfraktion um Beantwortung der folgenden Fragen in der nächsten Kreistagssitzung am 16. Dezember 2022.

  1. Wo und wann sind nach der Umstellung Missstände in der Schülerbeförderung aufgetreten? (örtliche und zeitliche Angaben)
  2. Wie viele BusfahrerInnen fehlen zurzeit? Wie gedenkt die Kreisverwaltung den Personalbestand zu erhöhen?
  3. Wie viele Busse müssen noch eingesetzt werden, damit eine ordnungsgemäße Schülerbeförderung erfolgen kann? Ist die Größe der Busse an die zu befördernde Zahl der Schülerinnen und Schüler angepasst? Was gedenkt die Kreisverwaltung zu tun, um den Bestand zu erhöhen?
  4. Wieso wurden die Fahrzeiten der Busse nicht an die Unterrichtszeiten angepasst? (Quelle: SWR) Wie erfolgt die Kommunikation mit den Schulen? Gibt es ein Beschwerdemanagement, das funktioniert?
    • Die geschilderten Probleme waren u.E. absehbar. Wieso musste es zu diesen Missständen kommen? Wann ist wieder von einer geordneten Schülerbeförderung auszugehen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Helga Lerch
    Fraktionsvorsitzende

    Alle Beiträge Drucken