Antrag vom 27.11.2017

Haushalt 2018: Erhöhung der Mittel für die Gleichstellungsstelle im Landkreis

Sehr geehrter Herr Landrat,

die FDP-Fraktion bittet um Behandlung des nachfolgenden Antrages im Rahmen der Haushaltsberatungen Dezember 2017.

Der Kreistag möge beschließen:

Im Haushaltsplan für das Jahr 2018 werden Euro 12.000 für die Gleichstellungsstelle des Landkreises bereitgestellt. Der um Euro 4.000 im Vergleich zum Haushaltsansatz erhöhte Mittelansatz soll für eine verstärkte Aufklärung im Bereich "Frauen und Finanzen" sowie "Laufbahnberatung für Mädchen" bereit gestellt werden. Die Finanzierung erfolgt aus den liquiden Mitteln des Kreises.


Begründung:
Frauenarmut resultiert oftmals aus der Unkenntnis über finanzielle Fragestellungen die eigene Person und Zukunft auch im Alter betreffend. Die bereits in der Vergangenheit von der Gleichstellungsstelle initiierte Kampagne "Frauen und Finanzen" wurde sehr gut angenommen und sollte von daher eine Ausweitung erfahren. Des Weiteren soll eine Intensivierung der Laufbahnberatung für Mädchen z.B. in MINT Berufen erfolgen. Gleiches gilt für Werbemaßnahmen in sogenannten "Frauenberufen" um diese auch für männliche Bewerber attraktiv zu machen.


Mit freundlichen Grüßen

Helga Lerch, MdL
Fraktionsvorsitzende